Porträt-​​Stich von Johan­na Scho­pen­hau­er (um 1800)

Johan­na Hen­ri­et­te Scho­pen­hau­er (* 9. Juli 1766 in Dan­zig; † 16. April 1838 in Jena) war eine deut­sche Schrift­stel­le­rin und Salon­niè­re. Sie war die Mut­ter des Phi­lo­so­phen Arthur Scho­pen­hau­er und der Schrift­stel­le­rin Ade­le Schopenhauer.

Ein­trag in der „All­ge­mei­nen Deut­schen Bio­gra­phie“ von Fried­rich Kum­mer: ADB Bd. 32, Leip­zig 1891, S. 346–349

Ein­trag in der „Neu­en Deut­schen Bio­gra­phie“ von Ulri­ke Berg­mann: NDB Bd. 23, Ber­lin 2007, S. 470f.

Wikipedia-​​Eintrag

Bei­trä­ge im WPrJb bzw. in DW:

  • Jens Stü­ben: Von Dan­zig nach Wei­mar. Johann Scho­pen­hau­er – Schrift­stel­le­rin im Umkreis Goe­thes und im Schat­ten des Soh­nes, WPrJb 51 (2001), S. 144–167
  • Erik Fischer: „Furcht­sam mit unge­üb­ter Feder“. Zum 250. Geburts­tag von Johan­na Scho­pen­hau­er (DW 7/​​2016, S. 17f.)