Paul Pulew­ka (* 11. Febru­ar 1896 in Elbing; † 22. Okto­ber 1989 in Tübin­gen) war ein deut­scher Phar­ma­ko­lo­ge und Toxi­ko­lo­ge. Er hat maß­geb­lich zur Eta­blie­rung phar­ma­ko­lo­gi­scher For­schung und Leh­re und staat­li­cher Arz­nei­mit­tel­über­wa­chung in der unter Mus­ta­fa Kemal Ata­türk sich den Natur­wis­sen­schaf­ten und der natur­wis­sen­schaft­li­chen Medi­zin öff­nen­den Tür­kei beigetragen.

Wikipedia-​​Eintrag