Verständigungspolitische Tagung der Landsmannschaft Westpreußen

vom 10.–12. Mai 2019 in Warendorf

PROGRAMM

Frei­tag, 10.5.2019
19:30Ulrich Bonk, Stell­vertr. Bun­des­vor­sit­zen­der der Lands­mann­schaft West­preu­ßen: Begrü­ßung der Teil­neh­mer und Eröff­nung der Tagung
Prof. Dr. Erik Fischer, Bun­des­vor­sit­zen­der der Lands­mann­schaft West­preu­ßen: Ein­füh­rung in die The­ma­tik der Tagung
20:00Dr. Chris­toph Berg­ner, Hal­le (Saa­le), MdL, MdB, Minis­ter­prä­si­dent und Par­la­men­ta­ri­scher Staats­se­kre­tär a. D., 2006 bis 2013 Beauf­trag­ter der Bun­des­re­gie­rung für Aus­sied­ler­fra­gen und natio­na­le Min­der­hei­ten:
Eröff­nungs­vor­trag: Das Epo­chen­jahr 1989 und sei­ne Aktua­li­tät für die deutsch-​​polnischen Beziehungen 
Sams­tag, 11.5.2019
9:00Mar­tin Kosch­ny M. A., Müns­ter:
Der „Ver­trag von Ver­sailles“ – Absich­ten und Zie­le, Grund­la­gen und Ergebnisse
10:30Prof. Dr. Frank Gol­c­zew­ski, Ham­burg:
Nach 123 Jah­ren: Die Wie­der­ge­burt des pol­ni­schen Staates
14:00Work­shop: Gren­zen – Orte – Kon­flikt­li­ni­en – Mythen: Die Topo­gra­phie West­preu­ßens in der Zwi­schen­kriegs­zeit, Lei­tung: Til­man A. Fischer, Ber­lin; Alex­an­der Klein­schrodt M. A., Bonn
16:00Dr. Dani­el Brewing, Aachen:
Der Beginn des „Polen­feld­zugs“ als Bruch mit Grund­re­geln der Zivilisation
19:30Dr. Axel Dor­n­e­mann, Sach­sen­heim:
Am Ende der „Feld­zü­ge“: Die Flucht, Ver­trei­bung und Aus­sied­lung der Deut­schen. – Vor­stel­lung und Dis­kus­si­on des „lite­ra­ri­schen Lese­buchs“ Heim­weh­land
Sonn­tag, 12.5.2019
9:00Dr. Jus­tus Wer­din, Ber­lin:
Neue Per­spek­ti­ven – und neue Schat­ten: 1989 als Wen­de­mar­ke der deutsch-​​polnischen Beziehungen?
11:00Abschluss­dis­kus­si­on, Lei­tung: Prof. Dr. Erik Fischer
12:00Ulrich Bonk: Schluss­wort und Verabschiedung

Pro­gramm als PDF zum Download